Header Presse Archiv

ZVG-Vizepräsident Andreas Lohff und Blumenfee Christina Aumann erfreuen Bundeskanzlerin Merkel mit einem bunten Frühlingsstrauß zum Valentinstag (ZVG) Verbunden mit den traditionellen Valentinsgrüßen des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) überreichte am gestrigen Mittwoch, 11. Februar, die Deutsche Blumenfee Christina Aumann Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel einen bunten Frühlingsstrauß aus Rosen, Freesien, Ranunkeln, Tulpen und Schleierkraut.

Die gelernte Floristin aus Cloppenburg hat bei der Blumenkomposition ihr Augenmerk insbesondere auf die Farbenvielfalt der Frühlingsblüher gelegt. „Gerade in der kalten Jahreszeit tut so ein Farbtupfer im Alltag gut“, ist Aumann überzeugt.

„Die Valentinsgrüße des ZVG durch die Deutsche Blumenfee sind mittlerweile ein fester Termin im Kalender der Bundeskanzlerin, der ihr jedes Jahr viel Freude bereitet“, war aus dem Umfeld der Kanzlerin zu vernehmen. In der Tat zeigte sich Angela Merkel auch in diesem Jahr wieder begeistert von der Kreativität der Blumenfee und der Schönheit der Blumen. „Blumen und Pflanzen gehören zum Leben dazu. Auch wenn es vielen Menschen nicht immer bewusst ist, ohne Blumen würde uns was fehlen. Da sind die Bundeskanzlerin und ich einer Meinung“, so ZVG-Vizepräsident Andreas Lohff.

Text: ZVG

 

 Einleitung ValentinBundeskanzler  kamera

pfeil nach rechts Bildzeile: Valentinsaktion des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) steht fest im Terminkalender der Bundeskanzlerin (von links): ZVG-Vizepräsident Andreas Lohff, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die Deutsche Blumenfee Christina Aumann. (Foto: ZVG)