Header Presse Archiv

Bei der diesjährigen Urkunden-Verleihung an die erfolgreichen Meister und Agrarbetriebswirte der Fachschule für Gartenbau Essen nahmen in der Konzertmuschel des GRUGA-Parks etwa 750 Absolventinnen und Absolventen, Angehörige und Ehrengäste an der feierlichen Zeremonie teil.

Neben dem Vorsitzenden des Ratsausschusses Grün &Gruga, Ratsherrn Hans-Peter Huch, dem Kammerpräsidenten, den Präsidenten aller Gartenbauverbände, Vertretern der IG BAU, der Schulaufsicht, den Ehemaligen-Verbände in NRW und dem Lehrerkollegium begrüßte der Schulleiter Dr. Kerstjens vor allem die Mitglieder der Prüfungsausschüsse.

Für alle Gartenbauverbände in NRW wandte sich der Präsident des Landesverbandes Gartenbau Westfalen-Lippe, Helmut Rüskamp, an die Festversammlung. Er gratulierte den 242 angehenden Führungskräften zu den bestandenen Prüfungen und würdigte die tolle Leistung der Schüler und die fachlich qualifizierte Arbeit, die in Essen für den Berufsstand und seine Nachhaltigkeit erbracht werde. Den Prüflingen prophezeite er, dass das erworbene Wissen nach aller Erfahrung in wenigen Jahren bereits wieder veraltet sei. Daher gelte es, die in der Schule erworbenen Schlüsselqualifikationen zur Informationsverarbeitung und Problemlösung zu beherrschen und stets weiter zu entwickeln. Zentrale Aufgabe für alle Absolventen sei jetzt die Übernahme von Verantwortung für die Zukunft des Berufsstandes.

Kammerpräsident Johannes Frizen übergab den 177 neuen Meisterinnen und Meistern sowie den 65 jungen Agrarbetriebswirtinnen und Agrarbetriebswirten die Zeugnisse und Urkunden. Besonders hob er hervor, dass sich die Prüflinge erstmals dem Themenbereich „Mitarbeiterführung“ gestellt hätten, was eine zeitgemäße Aktualisierung der Gärtnermeister-Prüfung sei.

Nach dem großen Dankapplaus hatte traditionell der Schulsprecher das letzte Wort. Agrarbetriebswirt und Baumschulmeister Jens Wiedenfeld zeigte sich beeindruckt von der zurückliegenden Prüfungszeit mit reibungslosem Ablauf und guten Ergebnissen. Er wusste aber auch von den guten Berufsaussichten seine Mitschüler zu berichten, so dass die Mühen des Lernens und der Prüfungen unmittelbar belohnt würden.

 

Einleitung Jahrabschluss kamera

pfeil nach rechts Jahrgangsbeste mit Ehrengästen

 

 

Dr. Karl-Heinz Kerstjens und Manfred Kohl