Header Presse Archiv

Gartenbaubranche präsentiert sich am Tag der Ausbildung auf der IPM
 
Bunt, kreativ und vielfältig präsentierte sich der Nachwuchs der Gartenbaubranche zum Tag der Ausbildung am 28. Januar auf der Internationalen Pflanzenmesse. Gemeinsam mit der Messe Essen informierten die „Grünen Verbände“ Schülerinnen und Schüler allgemein bildender Schulen über den Beruf des Gärtners und des Floristen.
 
 
Mit kurzen Trailern konnten sich die Jugendlichen einen ersten Eindruck von der Vielfalt der Branche machen. Einen Einblick in die Praxis gaben zudem Auszubildende und Ausbilder, die auf der Bühne von ihren Erfahrungen berichteten. Spielerisch konnten sich zudem die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Stationen im Gartenbau ausprobieren und den Beruf praktisch kennenlernen. Neben den Jugendlichen wurden zum Tag der Ausbildung auch wichtige Multiplikatoren wie die Berufsberater der einzelnen Arbeitsagentur-Bezirke in Nordrhein-Westfalen aber auch Lehrer angesprochen.

Der Präsident der Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), Jürgen Mertz, und der Vorsitzende des ZVG-Ausschusses Bildungspolitik und Berufsbildung, Ralf Kretschmer, begrüßten die Veranstaltung und wiesen auf die Bedeutung des Themas Ausbildung hin: „Der Rückgang geeigneter Bewerber ist aufgrund des demographischen Wandels in den Betrieben jetzt schon spürbar. Wir haben vor drei Jahren daher eine groß angelegte Nachwuchswerbekampagne ins Leben gerufen, deren erste Erfolge sichtbar werden“.

Auf der diesjährigen IPM stellt das Grüne Medienhaus als Leadagentur der ZVG-Nachwuchswerbekampagne, die bisherigen Aktivitäten in Sachen Nachwuchsgewinnung vor. Interessenten erhalten Einblicke in die bisher zur Verfügung stehenden Werbemitteln, die Pressearbeit und die Internetaktivitäten. Begleitet wird die Präsenz durch eine Standaktion mit dem Aufruf „Warum liebst du den Beruf Gärtner“. Auf einer Messepinnwand sowie in den sozialen Medien teilen Besucher die Liebe zu ihren Beruf mit.
 
Es herrschte reges Interesse von Seiten der Jugendlichen, Lehrer und Berufsberater sowie der Betriebsinhaber. Auch die Mitglieder des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages machten während des Messerundganges am Nachwuchswerbestand halt und informierten sich über die gelungene Kampagne.

Die Landesverbände Gartenbau Rheinland und Westfalen-Lippe, der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW, der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer sowie der Fachverband Deutscher Floristen - Bundesverband laden mit Unterstützung der Landwirtschaftskammer NRW, des Zentralverbandes Gartenbau und der Messe Essen alljährlich zu dieser erfolgreichen Nachwuchswerbeveranstaltung ein.
 
Text: ZVG/GMH
 
 
ipm 20150128 ausbildung 07 kamera
 
pfeil nach rechts Bildzeile: Hunderte Schülerinnen und Schüler folgten der Einladung zum Tag der Ausbildung auf der IPM ESSEN 2015, um sich über den Beruf des Gärtners und Floristen zu informieren. (Foto: LVG W-L)
 
 
ipm 20150128 ausbildung 14 kamera
 
pfeil nach rechts Bildzeile: Der Experten-Talk mit Ausbildern und Auszubildenden der grünen Branche gibt einen Einblick in die Ausbildung zum Gärtner und Floristen. (Foto: LVG W-L)
 
 
ipm 20150128 ausbildung 04kamera
 
pfeil nach rechts Bildzeile: Die grünen Verbände begleiten den Tag der Ausbildung (v.l.n.r.): Jürgen Mertz, Präsident Zentralverband Gartenbau e. V., Hans Christian Leonhards, Präsident Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V., Ministerialdirigent Berndhard Pollmeyer, Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW, die deutsche Blumenfee 2014/2015 Christina Aumann, Helmut Rüskamp, Präsident Landesverband Gartenbau Westfalen-Lippe e. V., Eva Theuerkauf, Präsidentin Landesverband Gartenbau Rheinland e. V., Helmuth Prinz, Fachverband Deutscher Floristen e. V. und Ralf Kretschmer, Vorsitzender ZVG-Ausschusses Bildungspolitik und Berufsbildung. (Foto: LVG W-L)
 
Hinweis: Die hier zum Download zur Verfügung gestellten Bilder unterliegen dem Schutz des Urheberrechts. Der Landesverband Gartenbau Westfalen-Lippe e.V. stellt sie Journalisten ausschließlich für publizistische Zwecke und im Rahmen des Presse- und Urheberrechts kostenfrei zur Verfügung. Jede anderweitige Verwendung, insbesondere die Weitergabe oder der Einsatz für gewerbliche Zwecke, bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch den Landesverband Gartenbau Westfalen-Lippe e. V. Veränderungen der Bilder, außer Größenanpassungen, sind untersagt; insbesondere dürfen die Bilder nicht verfremdet oder sinnverändernd, in einem sachfremden Zusammenhang oder Umfeld eingesetzt werden. Als Quellenangabe für die Bilder verwenden Sie bitte „Quelle: LVG W-L“ und übersenden uns ein Belegexemplar.