headline gartenbau

Bild Header mobile Keimling

„Im Freiland waren die Erzeugererlöse voll im Durchschnitt, die Erntemengen fielen überdurchschnittlich aus“ lautet das Fazit für die Saison 2017 von Frank Felten, Vorsitzender der Fachgruppe Gemüsebau im Landesverband Gartenbau NRW.

Vor dem gut besuchten westfälisch-lippischen Gemüsebautag in Münster-Wolbeck nahm sich Felten nach dem kurzen Saisonrückblick vor allem Zeit für aktuelle Themen aus Politik, Pflanzenschutz und Düngeverordnung. „Beim Pflanzenschutz stockt es bei der Umsetzung der EU-Harmonisierung massiv“ merkte Felten an.

In Sachen Mindestlohn forderte er für seine Branche eine Flexibilisierung der Arbeitszeit sowie eine unbefristete Fortführung der drei Monate- oder 70-Tage-Regelung bei kurzfristigen Beschäftigungsverhältnissen auch über das Jahr 2019 hinaus. Die neue Düngeverordnung ist ein Thema, das vor allem die Gemüsegärtner intensiv beschäftigt. „In diesem Jahr erwarten wir für einige Betriebe einen Mehraufwand von 80 Stunden pro Jahr zusätzlich an Bürokratie, Arbeitsstunden und natürlich höhere Kosten“ erklärte Felten.

Natürlich sind die Verbände intensiv damit beschäftigt eine praktikable Auslegungspolitik zu erreichen um die Erfordernisse an die Praxis anzupassen. Wie kompliziert die Regelungen sind, machte anschließend Christine Lessmann, Landwirtschaftskammer NRW in ihrem Vortrag deutlich. Besonders wichtig: Weil immer wieder Bodenproben genommen werden müssen, forderte Lessmann ihre Zuhörer auf, die Probetermine bereits jetzt im Winter zu planen und auch die Probenehmer bereits jetzt zu bestellen. Die Labore, allen voran die LUFA NRW, haben sich laut Lessmann bereits auf die erhöhten Mengen eingestellt. Mit verschiedenen Pflanzenschutzthemen, die vor allem am Nachmittag in Münster für viel Aufmerksamkeit sorgten, bot der westfälisch-lippische Gemüsebautag 2018 weitere wichtige Fachinformationen für die Betriebe. 

Gemsebautagung 15.02.18 2kamera

pfeil nach rechts Aufmerksames Zuhören war beim Westfälisch-Lippischen Gemüsebautag in Münster gefordert.

 

Gemsebautagung 15.02.18kamera

pfeil nach rechts Geschäftsführerin Anke Knaup, links, und Frank Felten bedanken sich bei Christine Lessmann, Mitte, mit einem Blumenstrauß für den Vortrag zum wichtigen Thema Düngeverordnung.

 

Text und Bilder: Christiane James, Straelen  

 

 


kalender

2018 | Terminübersicht

weitere informationen

 Logo IPM ESSEN

22. - 25.01.2019 | IPM Essen

 weitere informationen

 
Imagekampagne des deutschen Gartenbaus:
Natürlich schöne Augenblicke

welt  kamera